Durchbruch

Das ist eine der unliebsamen Arbeiten, die ich neulich erwähnt hatte. An der Aussenwand brach ich nach Aussen durch und auch meine neue Steinreihe, die einmal mit Eisenstreben meine Aussenmauer stabilisieren wird, hab ich nochmal zerlegt um einen Graben durch das Ganze zu ziehen. Zum Glück war der hintere Teil noch nicht betoniert!

Seht ihr das schwarze Rohr, das an meiner Aussenwand entlang läuft? Dort verlaufen mehrere Wasserleitungen, die an verschiedene Finkas das Gießwasser von den Bergen liefern. Noch hab ich keine Aussicht auf die Option, doch sollte sich das je einmal ändern, bin ich somit darauf vorbereitet. Morgen kommt eine flexible Hülle die ich dort eingraben/betonieren werde. Dann kann man bei Bedarf eine Wasserleitung unter zwei Steinmauern durchziehen. Sollte es je einen Tank, oder Biopool geben, wird dieser eh in der unteren Hälfte entstehen, wo bis jetzt nur ganz grobe Felsen in tiefen Löchern liegen. Auf dem Foto hinten links.

Das sind eben so Dinge an die ich jetzt spätestens denken muss, denn bald ist das Ganz hoffentlich zu gemauert. Ähnlich ist das mit den Stromleitungen, die ich ebenfalls versenken sollte, bevor die Mauern, Wege und Beete fertig sind. Viele Entscheidungen… eigentlich wie immer! Also auch daheim in D.!  😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.